Home »Ingolstadt entdecken »Sehenswertes »St. Matth√§uskirche

Matthäuskirche - älteste protestantische Pfarrkirche

Die Matth√§uskirche wurde im Jahr 1845 als erste protestantische Pfarrkirche in Ingolstadt und √§lteste Kirche dieser Art in Bayern erbaut. Sie ist heute Zentrum der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Ingolstadt - St. Matth√§us. Sie f√ľgt sich eng ein in ihr Umfeld aus Pl√§tzen und Altstadth√§usern. Mit ihrer f√ľr das 19. Jahrhundert typischen Backsteinarchitektur und ihrer markanten Einturmfassade pr√§gt sie das Areal um die Schrannenstra√üe und den Holzmarkt am n√∂rdlichen Rand der Ingolst√§dter Altstadt. 

Einmalig in Bayern d√ľrfte das Zusammenwirken von originaler neugotischer Au√üenarchitektur und moderner Innengestaltung sein. Eine weitere Besonderheit ist die franz√∂sische Barockorgel mit 37 Registern aus dem Jahr 1994, die im Gro√üraum M√ľnchen-N√ľrnberg einzigartig ist. Die Matth√§uskirche ist Teil des Ingolst√§dter Kulturlebens mit regelm√§√üigen Gottesdiensten, Andachten, Konzerten und Ausstellungen. Das Kirchenschiff ist f√ľr insgesamt 400 Sitzpl√§tze ausgelegt und grenzt direkt an das in den Jahren 2009 und 2010 generalsanierte Gemeindehaus. Ein gro√üer Saal wird als Veranstaltungsort f√ľr musikalische und gesellschaftliche Ereignisse genutzt.

Content

Keine Artikel in dieser Ansicht.