Home »Ingolstadt entdecken »Sehenswertes »Asamkirche Maria de Victoria

Asamkirche - ein barockes Schatzkästchen

Ohne Vorplatz und T√ľrme und etwas versteckt in der Altstadt ist die barocke Kirche Maria de Victoria gelegen. Erst dem interessierten Besucher er√∂ffnet sich im Inneren ihr prachtvoller Glanz. Zwei au√üerordentlich kostbare Kunstsch√§tze beherbergt das zwischen 1732 und 1736 als Oratorium der marianischen Studentenkongregation erbaute Juwel: Die Menschwerdung des Herrn ist Thema des ph√§nomenalen Deckenfreskos, das vom ber√ľhmtesten bayerischen Barockk√ľnstler, Cosmas Damian Asam, auf dem H√∂hepunkt seines Schaffens gemalt wurde. Das weltweit gr√∂√üte Flachdeckenfresko ist eine Meisterleistung: Der Betrachter entdeckt auf dem 42 x 16 Meter gro√üen Gem√§lde von unterschiedlichen Standorten im Raum aus immer wieder neue Perspektiven.

Eine weitere Kostbarkeit ist die 1708 fertiggestellte Lepanto-Monstranz, die in der Schatzkammer auf ihre Betrachter wartet. Das filigrane, in Gold und Silber gehaltene Kunstwerk zeigt die siegreiche Seeschlacht der Christen √ľber die T√ľrken bei Lepanto - eine einzigartige Schlachtendarstellung auf einer der wertvollsten Monstranzen der Welt.


Kontakt

Asamkirche Maria de Victoria
Neubaustraße 1 1/2
85049 Ingolstadt

Tel. 0841 305-1830 oder -1831
museumsverwaltung(at)ingolstadt.de

√Ėffnungszeiten
November - Februar  
Di. - So. 13:00 - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung
M√§rz - Oktober  
Di. - So. 09:00 - 12:00 und 12:30 -17:00 Uhr
Mai - September auch Montag geöffnet
Geschlossen Faschingsdienstag, Karfreitag, 01.11., 24./25./31.12., 01.01.

Tipp: Orgelmatinee um zwölf

Die beliebte Konzertreihe findet vo April bis Oktober jeden Sonntag um 12:00 Uhr in der Asamkirche Maria de Victoria statt. Weitere Informationen unter: www.orgelmatinee.de

Content

Keine Artikel in dieser Ansicht.