Seite wird geladen...

Region und Stadt mit dem Rad entdecken - Radoffensive der Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH geht weiter

Radwandern gehört nicht erst seit der Corona-Pandemie zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Egal ob auf einem Tagesausflug oder bei einem längeren Radurlaub, ob mit einem klassischen Fahrrad oder mit einem modernen E-Bike, die kultur- und naturlandschaftlichen Attraktionen einer Region lassen sich am besten auf zwei Rädern erkunden. Gerade die Region Ingolstadt bietet hierfür mit ihrer abwechslungsreichen Geographie, reichhaltigen Geschichte und ihrem vielfältigen kulinarischen Angebot ideale Voraussetzungen für erlebnisreiche Radtouren. Mit einer umfassenden Radoffensive macht die Ingolstadt Tourismus und Kongress GmbH (ITK) Werbung für den Radtourismus in der Region; in diesem Jahr wurden die Angebote weiter ausgebaut und die Maßnahmen gezielt verstärkt.

Biergärten-Radtour und Ingolstädter Radlpass Ganz besonders Spaß macht eine Radtour, wenn man sie mit dem Besuch eines Biergartens verbindet. Dazu bieten sich in Ingolstadt zahlreiche Möglichkeiten. Die von der ITK ausgearbeitete Biergärten-Radtour verbindet nicht weniger als 15 Lokalitäten in ganz Ingolstadt, bei denen Radler auch kulinarisch den eigenen Akku wieder aufladen können. Neun von ihnen nehmen darüber hinaus am Ingolstädter Radlpass teil. Im Ingolstädter Radlpass werden nicht nur die Strecke und die Gastronomen vorgestellt, er ist noch dazu ein Stempelheft. Kostenlos ausgegeben wird er wird an alle Radwanderer und Biergarten-Liebhaber, die die Biergärten-Radtour fahren wollen, u.a. in der Tourist Information am Rathausplatz. Entlang dieser Radtour durch das Ingolstädter Stadtgebiet können bei den teilnehmenden Gastronomen Stempel gesammelt werden. Ist das Sammelheft voll, so kann es - erneut in der Tourist Information - gegen eine Urkunde und ein Überraschungsgeschenk eingetauscht werden.

Die Pressemitteilung können Sie hier herunterladen

Hier finden Sie Fahrradrouten in und um Ingolstadt