Seite wird geladen...

Das Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt ist als einziges Museum in Deutschland ausschließlich auf die Präsentation Konkreter Kunst spezialisiert. Auf rund 1000 qm Ausstellungsfläche sowie im angrenzenden Skulpturengarten werden die wichtigsten Vertreter dieser Kunstrichtung vorgestellt. Den Grundstock bildet die 1981 von der Stadt Ingolstadt erworbene Sammlung Gomringer, die seitdem durch zahlreiche Ankäufe und Leihgaben ergänzt wurde. 1992 wurde das Museum für Konkrete Kunst im preisgekrönten Umbau eines ehemaligen Kasernengebäudes aus dem 18. Jahrhundert eröffnet. Zur Sammlung gehören u.a. Werke von Josef Albers, Max Bill, Richard Paul Lohse, Victor Vasarely, François Morellet und Jesus Rafael Soto. Ebenfalls verfügt das Haus über einen umfassenden Bestand eigener Designobjekte, die in ihren Gestaltungsprinzipien eine große Nähe zur Konkreten Kunst aufweisen. Das Museum zeigt thematisch unterschiedliche Wechselausstellungen, die sich mal auf Bereiche der Kunst, mal auf solche des Designs beziehen. Bitte informieren Sie sich zu den aktuellen Präsentationen und dem zugehörigen Vermittlungs- wie Begleitprogramm auf der Homepage des Museums.

PREISE
Erwachsene5,00 €
Ermäßigt3,00 €
Kinder u. Jufendliche bis 18 J.frei
Grupen ab 10 Pers.3,00 € pro Pers

 

Kombikarte

Der Erwerb einer Eintrittskarte für das Museum für Konkrete Kunst berechtigt am gleichen Tag zum Besuch des Lechner Museums.

 

BARRIEREFREIHEIT

Das Museum für Konkrete Kunst ist barrierefrei.

Museum für Konkrete Kunst

Tränktorstr. 6-8, 85049 Ingolstadt