Seite wird geladen...

Sitz des Oberbürgermeisters

Der Kernbestand des Alten Rathauses im historischen Zentrum der Stadt stammt aus dem 14. Jahrhundert. 1882 wurde das Ensemble unter der Federführung des Münchner Architekten Gabriel von Seidl völlig neu gestaltet. Er schuf aus den vier ursprünglichen Häusern eine malerische Baugruppe im Stil der Neurenaissance. Obwohl das Gebäude nach außen hin homogen wirkt, lässt das verwinkelte Innenleben diese Geschichte noch erahnen. Hinter dem Bau befindet sich mit St. Moritz die älteste Stadtpfarrkirche Ingolstadts. Neben dem eigentlichen romanischen Kirchturm an der Nordseite erhebt sich an der Südseite der schlanke, gotische Pfeifturm, der ehemalige städtische Wachturm.

Heute beherbergt das Alte Rathaus den Sitz des Oberbürgermeisters und der beiden Bürgermeister sowie weitere städtische Ämter. Es steht am Rathausplatz, direkt der Verwaltungszentrale - dem Neuen Rathaus - gegenüber. Der fein getäfelte, historische Sitzungssaal im ersten Stock bietet einen feierlichen Rahmen für Trauungen und offizielle Empfänge der Stadt bei Jubiläen, Sportler-Ehrungen oder anlässlich besonderer Sitzungen. Im Saal können Sitzplätze für bis zu 40 Personen eingerichtet werden.