Seite wird geladen...

Nordschleife: Zwischen Gartenschau, Automobilen und Brauereitradition

Der Norden Ingolstadts ist natürlich geprägt vom weitläufigen Werksgelände der AUDI AG und anderer, teilweise inzwischen geschlossener Industrieanlagen. Dementsprechend dicht und hoch ist in großen Bereichen die Wohnbebauung. Trotzdem findet man zwischen Fabrikhallen, Hochhäusern und Bahnanlagen noch genügend Tradition: So etwa im Stadtteil Oberhaunstadt, wo die Brauerei Nordbräu für die bedeutsame Rolle Ingolstadts in der langen Bier- und Brauereigeschichte steht.

Streckenbeschreibung und Highlights entlang der Strecke

Die Nordschleife beginnt man wie alle Touren der Radblüten Stadt Ingolstadt am Rathausplatz. Von dort folgt man der Beschilderung des Donauradwegs in Richtung Regensburg. Kurz vor dem Sportgelände des TSV Ingolstadt-Nord biegt man links ab in die Kurt-Huber-Straße, von dort geht es weiter über die Regensburger Straße und Gutenbergstraße in den Nordpark hinein. Folgt man dem Weg in Richtung Norden so erreicht man schon nach kurzer Zeit das sog. “Highline”, eine stillgelegte, ehemalige Eisenbahnbrücke, die heute bepflanzt ist und mit Sitzbänken zum Rasten und Verweilen einlädt.

Über die Brücke hinweg und stets entlang der Schollstraße bzw. dem Mailinger Weg führt die Tour in den Vorort Unterhaunstadt. Im Zentrum ist die aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirche St. Georg einen Besuch wert. Von Unterhaunstadt Richtung Norden und über den sog. Krautbuckelweg kommt man nach Oberhaunstadt. Nach einem kurzen Stück auf der Beilngrieser Straße südwärts folgt man der Beschilderung zur Brauerei Nordbräu bzw. dem Kastaniengarten.

Nach einer Rast im gemütlichen brauereieigenen Biergarten verlässt man das Brauereigelände wieder in Richtung Stadtzentrum. Statt der vielbefahrenen Beilngrieser Straße empfiehlt es sich, auf der Brauereiallee zu radeln, bis zum Abzweig Roderstraße. Die Tour streift nun die südlichen Ausläufer des weitläufigen Werksgeländes der AUDI AG. Am Ende der Roderstraße quert man die Eisenbahnstrecke Ingolstadt – Nürnberg. Vorbei an großen Parkhäusern und Bürogebäuden der AUDI AG sowie von Zulieferern führt der Weg auf die Ost-West-Tangente der Hindenburgstraße. Höherstöckige Reihenwohnhäuser säumen den Weg und vermitteln einen Eindruck von der Charakteristik des Ingolstädter Nordens. Am Ende der Hindenburgstraße biegt man nach rechts in Ettinger Straße und fährt diese entlang bism Audi Forum Ingolstadt mit dem markanten Rundbau des Audi museum mobile und der Plaza mit dem Auslieferungszentrum.

Über die Waldeysenstraße gegenüber des Audi Forums Ingolstadt führt die Tour nun fast geradlinig bis zum Gelände der Bayerischen Landesgartenschau von 2020. Das große Areal mit seinen offenen Flächen bildet einen angenehmen Kontrast zur sonst vorherrschenden, verdichteten Hochhausbebauung. Biegt man hier in Richtung Süden ab, so kommt man wieder zurück auf die Ost-West-Tangente, der man nun in die entgegengesetzte Richtung bis zum Abzweig der Gaimersheimer Straße folgt. Über die Gaimersheimer Straße, die Nördliche Ringstraße und die Von-der-Tann-Straße gelangt man wieder in die Altstadt Ingoldtadts hinein, und hat zudem die Möglichkeit, im Stadtmuseum, das sich im geschichtsträchtigen Kavalier Hepp befindet, mehr über die Besiedlungshistorie im Raum Ingolstadt zu erfahren.

Vom Stadtmuseum über die Straße “Auf der Schanz” geht es zurück zum Startpunkt der Rundtour. Unterwegs durchfährt man noch das Wahrzeichen der Donaustadt, das Kreuztor,und kommt vorbei am Liebfrauenmünster, einer der größten spaätgotischen Hallenlkirchen Süddeutschlands. Über die Luftgasse und Dollstraße – man folgt nun wieder der Beschilderung des Donauradwegs – gelangt man zurück auf den Rathausplatz.

Link zur interaktiven Karte

Link zum Geoportal der Stadt Ingolstadt

 

Download

Ingolstädter Nordschleife (gpx-Datei)
Ingolstädter Nordschleife (pdf-Datei)

Galerie

Attraktionen entlang der Strecke

Nordpark und Highline (1)
Weitläufiger Park mit Wald- und Grünflächen, sowie einer bepflanzten ehemaligen Eisenbahnbrücke

 

Kirche St. Georg (2)
Von einer Mauer umgebene und auf einem kleinen Hügel liegende spätgotische Chorturmkirche aus dem 14. Jahrhundert.

 

Brauerei Nordbräu und Biergarten Kastaniengarten (3)
Ingolstädter Traditionsbrauerei mit eigenem Gasthaus und gemütlichem Biergarten.

 

Audi Forum Ingolstadt (4)
Ob Neuwagenabholung oder Werkführung, Tradition, Kultur oder Gastronomie: Das Audi Forum Ingolstadt bietet vielfältige Möglichkeiten, die Marke mit den vier Ringen zu erleben

 

Landschaftspark Landesgartenschau Ingolstadt 2020 (5)
23 Hektar großer, in einem spannenden Umfeld gelegener Landschaftspark der Bayerischen Landesgartenschau 2020.

 

Stadtmuseum (6)
Das Stadtmuseum im geschichtsträchigen Kavalier Hepp erzählt mit seiner reichhaltigen und vielfältigen Ausstellung die Geschichte der Besiedelung im Donauraum in der Region und die wechselhafte Historie der Stadt Ingolstadt. Im Stadtmuseum sind zudem das Spielzeugmuseum und ein Projektraum Europäisches Donaumuseum untergebracht.

 

Kreuztor (7)
Eindrucksvolles Tor, Teil der mittelalterlichen Befestigungsmauer Ingolstadts – Wahrzeichen der Donaustadt

 

Dollstraße (8)
Kulinarikmeile mit riesigem Angebot an bayerischen und internationalen Spezialitäten