Seite wird geladen...

Bereits 1723 wurde auf dem Gelände unmittelbar neben dem Anatomiegebäude der medizinischen Fakultät der Universität Ingolstadt ein Arzneipflanzengarten angelegt. Hier wurden die Studenten bis zur Verlegung der Universität nach Landshut in Botanik und Arzneimittellehre unterrichtet. Erst mit Renovierung der "Alten Anatomie" 1973 entstand ein neuer Heilkräutergarten auf historischem Gelände. Aus Anlass der Landesgartenschau 1992 in Ingolstadt wurde dieser Arzneipflanzengarten grundlegend neu gestaltet. Heute kann man in von Buchsbaumhecken eingefassten Flächen ca. 130 verschiedene Pflanzen bewundern, die nach den in der Pflanzenheilkunde bekannten Wirkstoffgruppen wie Öle, Alkaloide oder Gerbstoffe zusammengefasst sind. Die streng symmetrische Gartengestaltung ergänzt in idealer Weise die Wirkung des barocken Anatomiegebäudes. Ein Wasserbecken und von Rosen umrankte Ruhebänke laden zum Verweilen ein. Ein Teil des Gartens wurde als Duft- und Tastgarten speziell für blinde und behinderte Menschen realisiert. Hochbeete, beschriftet mit Schildern in Braille- und in Sehschrift, ermöglichen auch Rollstuhlfahrern den unmittelbaren Kontakt zu zahlreichen Duft- und Heilkräutern.

Hinweis

Das Museum, Café und Garten bleiben vom 01.10. - 01.11.2020 geschlossen.

FC Ingolstadt 04 e.V.

Am Sportpark 1 b, 85053 Ingolstadt